Diese Webseite nutzt Cookies. Sie erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und einige Funktionen sind ohne Cookies nicht verfügbar. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Der Vorstand

Wolfgang Wytrieckus Vorsitzender
Angela-Katrin Böhme Stellvertreterin
Cornelia Kraffzick Stellvertreterin
Kerstin Werner Schriftführerin
Uwe Peters Schatzmeister
Rico Wenkel Jugendbeauftragter

 

Generalmusikdirektor Michael Helmrath

... war viele Jahre als Solo-Oboist bei den Münchner Philharmonikern unter Sergiu Celibidache engagiert, der ihn als Dirigent erkannte und förderte. 1989 gründete er das Philharmonische Kammerorchester München und wirkte als Assistent von Dirigenten wie Sergiu Celibidache, Leonard Bernstein, Yehudi Menuhin, Dmitri Kitajenko und Semyon Bychkov. 2000 bis 2015 war er Generalmusikdirektor der Brandenburger Symphoniker.

Michael Helmrath ist Gast bei zahlreichen Orchestern und Theatern (u. a. Sächsische Staatskapelle Dresden, Jerusalem Symphony Orchestra, Dresdner Sinfoniker, Dresdner Philharmoniker, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, NDR Radiophilharmonie Hannover, Jerusalem Symphony Orchestra, China National Symphony Orchestra Beijing, Oper Köln, Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kroatisches Nationaltheater Zagreb). Die von ihm geleitete Produktion von Poulencs "Les Dialogues des Carmélites" am Kroatischen Nationaltheater Zagreb wurde mehrfach ausgezeichnet.

Neben dem klassisch-romantischen Opern- und Konzertrepertoire setzt er sich intensiv mit dem zeitgenössischen Musikschaffen auseinander; zahlreiche Werke erlebten unter seiner Leitung ihre Erstaufführung. Viele Rundfunk- und Fernsehmitschnitte sowie CD-Einspielungen dokumentieren seine Arbeit als Dirigent.

Seit Beginn der Spielzeit 2016/2017 ist Michael Helmrath Generalmusikdirektor der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Namen der Kapellmeister der Hofkapelle und der Dirigenten des Loh-Orchesters Sondershausen

Joh. Friedrich Holtzner 1659 – 1682 Carl Schroeder 1890 – 1907
Jeremias Koch 1682 – 1692 Traugott Ochs 1907 – 1910
Elias Christoph Stock 1692 – 1718 Rudolf Herfurth 1910 – 1911
Joh. Balthasar Freislich 1718 – 1731 Carl Corbach 1911 – 1934
Heinrich Johann Bona 1731 – 1758 Otto Wartisch 1934 – 1939
Leopold August Abel 1758 – 1766 Carl Maria Artz 1940 – 1945
August Friedrich Rothe 1766 Georg Karl Winkler 1945 – 1948
Haußmann Krause 1780 Erich Glückmann 1948 – 1949
Joh. Simon Hermstedt 1802 – 1839 Wilhelm Buschkötter 1949 – 1950
Wilhelm Kirchhoff 1839 – 1843 Walter Schartner 1950 – 1951
Louis Huth 1843 – 1844 Paul Dörrie 1551 – 1957
Louis Bohnhardt 1844 Armin Pickerodt 1957 – 1958
Gottfried Herrmann 1844 – 1852 Paul Diener 1958 – 1959
Eduard Stein 1852 – 1864 Gerhart Wiesenhütter 1959 – 1970
Friedrich Marpurg 1864 – 1866 Horst Förster 1970 – 1978
Adolf Blassmann 1867 MD Karl Heinz Richter 1978 – 1995
Max Bruch 1867 – 1870 GMD Anton Kolar 1995 – 1999
Max Erdmannsdörfer 1871 – 1880 GMD Peter Stangel 1999 – 2002
Heinrich Frankenberger 1880 GMD Hiroaki Masuda 2002 – 2008
August König 1881 GMD Markus L. Frank 2008 – 2016
Carl Schroeder 1881 – 1886 GMD Michael Helmrath seit 2016
Adolf Schulze 1886 – 1890